Kontakt

Behandlungsablauf

Der Ablauf der Behandlung ist von Ihrer individuellen Situation abhängig, umfasst aber im Allgemeinen folgende Schritte (wir beraten Sie stets persönlich zu den für Sie zutreffenden Behandlungsschritten):

  • Röntgenaufnahme zur Beurteilung der Zahnwurzeln, des Abstandes zu Nachbarstrukturen wie Nerven und des Zustandes des umgebenden Kieferknochens.
  • Entweder Lokale Betäubung (dann Entfernung zunächst auf einer Seite im Ober- und Unterkiefer, einige Wochen später Entfernung der Weisheitszähne auf der anderen Seite im Ober- und Unterkiefer)
  • Oder Entfernung aller Weisheitszähne in einer Sitzung in Dämmerschlaf (Sedierung) oder Vollnarkose.
  • Ein normal herausgewachsener Weisheitszahn mit relativ geraden Wurzeln kann wie jeder andere Zahn entfernt werden. (» Ablauf einer Zahnentfernung)
  • Sitzt der Weisheitszahn tief im Kiefer bzw. ist er zum Beispiel verdreht oder gekippt, ist meist eine operative Entfernung nötig: Öffnen des Zahnfleisches und der Knochenhaut, Wegschieben des Weichgewebes vom Knochen, bis der Knochen frei zugänglich ist. Abtragen eines Teils des Knochens bis die Wurzel mit einem Hebel oder einer Zange entfernt werden kann. Gegebenenfalls muss der Zahn geteilt werden.
  • Wundversorgung durch Zusammendrücken der Knochen- und Zahnfleischränder, Beißen auf eingelegten Mulltupfer.
  • Eventueller Verschluss mit Nähten. In diesem Fall Ziehen der Fäden nach etwa einer Woche. Nach wenigen weiteren Tagen ist die Wunde in aller Regel weitgehend verheilt.

Kontakt

Gemeinschaftspraxis Dr. S. Vogel, Dr. S. Klaue
Phoenixstraße 9
31137 Hildesheim

Telefon: 05121 287910
E-Mail: